Folgemitteilung: Das lineare Palettensystem von Doosan erhält ein Stellenangebot


An: Doosan Machine Tools

Von: Lineares Palettensystem

Betreff: Ich habe den Job bekommen!

Liebe Maschinen von Doosan,

das letzte Mal, als ich schrieb, hatte ich mich gerade auf eine großartige Stelle bei einem mittelgroßen Fertigungsbetrieb beworben, der Pneumatik- und Hydraulikzylinder herstellt. Dem Chef muss mein Lebenslauf gefallen haben, da mich die Firma sofort in die Werkshalle geholt hat. Um ehrlich zu sein, war es genau der richtige Zeitpunkt.

An meinem ersten Arbeitstag schaute ich mich ein bisschen um und sah verschiedene horizontale Bearbeitungszentren. Jeder Arbeitsbereich war mit 3 bis 4 Ersatzpaletten voller Vorrichtungen übersät. Überall standen Werkzeugwagen, da die Werkzeugmagazine der vorhandenen horizontalen Bearbeitungszentren lediglich über 40 oder 60 Plätze verfügten. Jedes Mal, wenn ein neuer Auftrag für eine Kleinserie von Zylindern einging, tauschten die Mitarbeiter die Paletten für die entsprechende Zylinderendkappengröße aus, rüsteten das Werkzeugmagazin um und holten das entsprechende Programm vom Server. Der Bediener brachte es dann zur Maschine, wo er es auf die Steuerung herunterlud und die Bearbeitung startete. Bei Chargen mit geringen Mengen produzierten sie zusätzliche Bauteile, damit sie einen Bestand an Bauteilen vorrätig hatten. Diese Ersatzteile waren jedoch nicht Teil des Auftrags und lagen danach einige Zeit im Regal oder wurden nie an den Kunden ausgeliefert.

Ich freue mich, berichten zu können, dass sich die Dinge verbesserten, als ich (eine LPS 5000 Maschine) eingestellt wurde. Wie ihr wisst, kann ich zehn Paletten mit einer Größe von 500 mm aufbewahren. Ich finde es supercool, dass sie ein Erweiterungspaket gemietet haben, das meine Kapazität auf 24 Paletten erhöht. Wir sind beide mit ein Paar NHP 5000 Maschinen verbunden, also horizontale Bearbeitungszentren mit einer Palettengröße von 500 mm und einer CAT40 BIG-PLUS- Kegelspindel mit 15.000 U/min. Beide Maschinen sind mit Werkzeugmagazinen ausgestattet, in denen über 200 Werkzeuge aufbewahrt werden. Das ist doppelt so viel wie bei einigen meiner Kollegen. Ich kann also alle Werkzeuge für diese Maschinen aufbewahren, um die verschiedenen Endkappen zu fertigen.

Durch die Konsolidierung von Paletten und Werkzeugen konnte die für die Bearbeitung erforderliche Aufspannzeit erheblich reduziert werden. Die Ersatzpaletten und Werkzeugwagen, die vorher viel Platz in der Werkshalle beanspruchten, sind mittlerweile verschwunden. Da die von mir gelagerten Vorrichtungen so gut wie einsatzbereit sind, kann ich schnell auf Bestellungen reagieren. Tatsächlich konnte ich die Lieferzeit mit 95-prozentiger Effizienz aufrechterhalten. Der Chef ist sehr erfreut darüber, dass die Auslastung der Spindeln so hoch wie nie zuvor ist.

Ich habe den älteren CNC-Maschinen seitdem viel Arbeit abgenommen, da die Maschinen, die ich versorge, ein bisschen flinker und geschickter sind und mehr PS haben. Da ich von einer industriellen Win10-Steuerung angetrieben werde, kann ich mit dem Ethernet verbunden werden und biete eine Handvoll produktivitätssteigernder Software. Wenn ich mit dem Büronetzwerk verbunden bin, kann ich alle Bauteilprogramme abrufen, die ich für die von mir gelagerten 20 Paletten benötige. Und das ist noch nicht alles! Es beschleunigt auch die Produktionsplanung, denn ich kann einen Gesamtüberblick über den aktuellen und zukünftigen Produktionsstatus geben. Und wenn der Chef nach Hause gehen und mich über Nacht weiterarbeiten lassen möchte, ist das auch kein Problem, denn er kann mich von der Ferne aus überwachen.

Ich arbeite gerne mit meinen menschlichen Kollegen zusammen, jedoch scheint es weniger von denen zu geben, die unabhängige CNC-Maschinen und kleine Zellen programmieren, bedienen, betreiben und warten können. Glücklicherweise kann man leicht mit mir zurechtkommen, wenn ich erst einmal programmiert wurde und einsatzbereit bin. Momentan gibt es ein oder zwei Mitarbeiter, die mich tagsüber mal besuchen, aber sie wissen, dass sie sich auf mich verlassen können. Ich mache so ziemlich alleine mein Ding, und zwar rund um die Uhr.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich es genieße, hier geschätzt zu werden. Ich wette, der Rest von euch wird auch sofort nach der Produktion eine Anstellung finden. Ich habe allen gesagt, dass sie euch kontaktieren sollen. Meine Freunde haben mir auch versprochen, dass sie euch weiterempfehlen werden.

Auf ein baldiges Wiedersehen in der Werkshalle!

Euer lineares Palettensystem von Doosan

Thank your for subscribing

Check your inbox for news, tips, and stories from Doosan.

Vielen Dank!

Wir haben Ihre Einsendung erhalten und werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Informationsanfrage



Informationen zum Datenschutz und Ihren Rechten finden Sie hier.

Get News, Tips & Stories in your Inbox. Subscribe to the Doosan eNewsletter.